26) Eva Schlegel

Eva Schlegel | AT

under the cherry tree, 2020

Installation
in Zusammenarbeit mit Valie Messini und Damjan Minovski
Auftragsarbeit: OÖ Landes-Kultur GmbH

Auf einer massiven Stahlkonstruktion wachsen in 20 Meter Höhe Kirschbäume, Glyzinien und Elefantengras und verwandeln den voestalpine open space in ein Naturparadies. In den Baumkronen zitieren Stimmen die Kirsch(blüten)gedichte von Günter Grass, Dorothy Parker, Rini Shibu und anderen. Lyrische Texte sind in unleserlicher Schrift auf Glasplatten aufgebracht, als vager Verweis auf das, was wir hören. Eva Schlegel inszeniert einen poetischen, natürlich-künstlichen Paradiesgarten, in dem jedes Element voller Andeutungen steckt: Riesige Spiegelflächen vervielfältigen und brechen sowohl die Natur als auch das städtische Umfeld – nur den Blick auf einen selbst, das eigene Spiegelbild, offenbaren sie nicht.

*1960 in Hall in Tirol/AT, lebt und arbeitet in Wien/AT

Location: OÖ Kulturquartier (26)


25) Reiner Riedler 27) Hsiao Sheng-Chien