Fujiko Nakaya

Fujiko Nakaya | JP

Cloud Parking in Linz, 2011

Nebelskulptur
Nebelsystem, ca. 600 Düsen, Wasser
Auftragsarbeit: OÖ Landes-Kultur GmbH

Ein dichtes Nebelband zieht über die Dächer von Linz – dicht für einen Moment und schon wieder verschwunden. Es handelt es sich dabei um ein künstliches Naturphänomen, geschaffen von der Grande Dame der japanischen Kunstszene Fujiko Nakaya, die schon 2011 den HÖHENRAUSCH in Nebel gehüllt hat. Heuer schenkt sie uns eine Zugabe. Einer präzisen, computergesteuerten Choreografie folgend, formt sich der feine Sprühnebel auf dem Parkdeck zu flüchtigen Schwaden. Cloud Parking in Linz lädt dazu ein, sich im wahrsten Sinne des Wortes „vernebeln“ zu lassen – abzutauchen, zu verschwinden und das „Nichts“ zu genießen.

*1933 in Tokio/JP, lebt und arbeitet dort


Nabuqi Alexander Ponomarev