37) Chiharu Shiota

Chiharu Shiota /JP

UNCERTAIN JOURNEY, 2016/2018

Metallboote, rote Wolle

Chiharu Shiota lässt die BesucherInnen mit ihrer raumgreifenden Installation im großen Saal des OK in einen traumhaften, versunkenen Ort eintauchen und lädt sie zu einer Reise ins Ungewisse ein. Ein dichtes Geflecht aus blutroten Wollfäden, welches dem menschlichen Gehirn ähnelt, verbindet sich mit vereinzelten Metallbooten im Raum. Jeder dieser Fäden kann als ein Aspekt des Lebenswegs eines Menschen verstanden werden. So trägt jedes der Metallboote eine Fülle von individuellen Personen, stets verflochten mit anderen. Jedoch hat diese „Reise ins Ungewisse“ kein Ende, die Boote tragen unsere kollektiven Träume und Hoffnungen für die Zukunft auf sowohl stürmischer als auch ruhiger See; eine Reise voller Unsicherheit und Wunder.

Chiharu Shiota reiht sich ein in die lange Tradition von Performance- und InstallationskünstlerInnen. Mit ihren raumgreifenden, netzwerkartigen Geflechten aus Fäden und Alltagsobjekten bearbeitet sie universelle Begriffe wie Identität und Erinnerung, Tod und Leben, und die Existenz in Abwesenheit.

*1972 Osaka/JP, lebt und arbeitet in Berlin/DE

www.chiharu-shiota.com

Location: OÖ Kulturquartier (37)


36) Tracey Moffatt 38) Eva Koch