27) Michael Aschauer

Michael Aschauer /AT

RIVER STUDIES: DONAU, 2018

Fotodruck auf Alu-Dibondplatte

Entlang des hölzernen Rundwegs über das Passagedach erstreckt sich ein 60 Meter langes Panorama, das den BesucherInnen parallel zur tatsächlichen Donau einen umfassenden, fotodokumentierten Blick auf den Fluss bietet. Zu sehen ist das nördliche Ufer des Wasserwegs – und zwar die gesamte Strecke von der Linzer Autobahnbrücke bis nach Mauthausen. Das Donau-Ufer wurde dafür Meter für Meter, Sekunde für Sekunde und Bild für Bild von Michael Aschauer abgescannt. Seine „Fluss-Studien“ erzählen eine lineare Geschichte der Region, in der sich Ackerländer, Dörfer, Wälder und Städte in immer neuen Konstellationen ablösen. Dabei wird deutlich, wie der Fluss und sein Ufer von den jeweiligen klimatischen Bedingungen, sowie einer industriellen und kulturellen Nutzung geprägt sind.

Seit 2005 dokumentiert Michael Aschauer Flüsse und ihre Bedeutung als trennendes und verbindendes Element der Kontinente und Kulturen. Begonnen hat er mit dem Donaupanorama. Seither bereiste er auch Nil, Amazonas, Yangtse und Ganges, die er mit seiner eigens dafür entwickelten Ausrüstung kartografierte und filmte.

*1977 in Steyr/AT, lebt und arbeitet in Wien/AT

Location: OÖ Kulturquartier (27)


26) Wasserkino 2 + 28) Alexander Ponomarev