26) Wasserkino

Wasserkino

WASSER ALS GRENZE, 2018

Filmausschnitte 6 Holzguckkästen mit Monitoren
Kuratiert von: Jasmin Mersmann
Gestaltung: Clemens Bauder

Auftragsarbeit: OÖ Kulturquartier

Wasser ist das Element des Films par excellence: Das Kino bringt Bilder in Fluss, fließendes Wasser macht Zeit erfahrbar. Die Wasseroberfläche fungiert als transparentes Medium, als Spiegel, aber auch als Grenze – zwischen Leben und Tod, Realität und Traum, Gegenwart und Vergangenheit. Flüsse und Meere erscheinen im Film als Zonen des Übergangs, der Reise, der Flucht, des Kampfes gegen Naturkräfte, sind Orte von Abschieden und Neuanfängen, aber auch von Arbeit und Spiel. Sechs Fernrohre, installiert auf einer Plattform am äußersten Punkt des Dächerrundwegs, erlauben einen Blick auf ferne Gewässer und andere Ufer. Gezeigt werden Filmausschnitte, in denen Wasser als Grenze, Passage oder als verbindendes Element inszeniert wird.

Location: OÖ Kulturquartier (26)


25) Kcho 27) Michael Aschauer